Zitronen-Küchlein

Moin moin, da ist schon wieder eine Woche um. Die Ranunkeln sind inzwischen verblüht, das „Hej ich bin wieder da“ ist etwas verblasst, denn hier war nichts los außer einer richtig dicken Erkältung. Dank vieler Vitamine & ein wenig Ruhe, bin ich wieder auf den Beinen und habe ein paar fruchtige Küchlein mitgebracht, die super schnell gemacht sind – auch mit dicker Schnupfnase.

Zitronen-Küchlein mit ein paar getrockneten Blüten für sonnige Gedanken

Ihr braucht für 10 kleine Küchlein 

150g Butter 
100g braunen Zucker 
3 Eier 
150g Dinkelmehl 
1 TL Backpulver 
Zitronenabrieb & Saft von 2 Zitronen 

Für die Glasur 

5 EL Puderzucker 
Saft von einer halben Zitrone 
getrocknete essbare Blüten

Als erstes wird der Backofen auf 180 Umluft vorgeheizt. Butter, Zucker und drei Eigelb schaumig rühren. Zitronensaft & Abrieb, Mehl & Backpulver hinzugeben und gut verrühren. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben. Die Küchlein in die vorbereiteten Förmchen geben und für ca. 17-20 Minuten backen.

Puderzucker & Zitronensaft miteinander verrühren und über die ausgekühlten Küchlein geben. Ich habe sie dann einfach noch mit getrockneten essbaren Blüten dekoriert, für ein bisschen Farbe und gute Laune.

Lasst es euch gut schmecken & bleibt gesund!
Eure Hannah

 

No Comments

Post a Comment