Ein Zitronenhühnchen oder auch vier Hühnerbollen auf Zitrone

Freitagabend, wir bekommen Besuch von lieben Freuden. Ich koche. Es soll was Schnelles geben. Was sich gut vorbereiten lässt. Was dennoch hervorragend nach einem Freitags-Abend-Essen schmeckt. Ganz klar – es gibt Zitronenhuhn aus dem Ofen.

Dazu bereite ich mittags die Hühnerbollen vor – waschen und trocknen. 3 EL Honig, Saft von einer Zitrone und ein paar getrocknete Chiliflocken mit einem guten Schuss Olivenöl vermengen. In dieser Marinade die Hühnerbollen bis zum Abend marinieren.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Bio-Zitronen in Scheiben schneiden und in einer Auflaufform verteilen. Die Hühnerbeine auf den Zitronen verteilen und ruhig die Marinade mit in die Form geben. Rosmarinzweige hinzugeben und alles mit Salz, Pfeffer und noch ein paar Chiliflocken würzen. Ein großer Schuss Olivenöl drüber und ab in den Ofen. Die Hühnerbeine für ca. 30 Minuten im Ofen garen. Die Zeit variiert entsprechend der Größe der Hühnerbollen. Wenn die Hühnerbeine goldbraun sind, eventuell kurz testen ob sie gar sind. Ich pikse dazu nach 30 Minuten vorsichtig mit einem Spieß in das Hühnchen, wenn noch viel Flüssigkeit austritt, lasse ich sie meist noch weitere 10 Minuten im Ofen.

Dazu gibt es Reis, Salat und ein Glas Wein – und alle sind glücklich 🙂

Wünsche euch einen schönen Abend,

eure Hannah

No Comments

Post a Comment