Ein Freitagsrezept – herbstlicher Apfelkuchen

Moin moin, die Apfelernte ist in vollem Gange und wir bekommen von überall richtig leckere Äpfel mitgebracht –  von eigenen Apfelbäumen, Apfel-Baum-Patenschaften und dem Bauernhof „um die Ecke“. Also habe ich gedacht das Freitagsrezept muss unbedingt mit Äpfeln sein… und dieser super schnell gemachte, leckere Herbstkuchen ist dabei rausgekommen.

Süß und würzig, grob und saftig – vielleicht eher ein süßes Apfelbrot. Genau richtig für regnerische Herbsttage. Dazu ein Glas Milch …. mhhhhh!

Herbstlicher Apfelkuchen mit Zimt und Ingwer

Ihr braucht für eine Springform (18cm):
2 große Äpfel 
1 Daumengroßes Stück Ingwer
200g Zucker
200g Butter 
4 Eier 
280g Mehl
1 TL Backpulver 
1 Prise Salz 
1EL Zimt

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die Springform mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Nun die Butter schmelzen und mit dem Zucker verrühren. Kurz abkühlen lassen und die Eier unterrühren. Jetzt kommen Mehl, Backpulver, Salz und Zimt dazu. Äpfel und Ingwer schälen und reiben. Die Apfel- und Ingwerraspel unter den Teig heben und alles gut vermengen. Den Kuchen für ca. 35-45 Minuten backen und auskühlen lassen.

Lasst es euch gut schmecken und macht euch ein schönes Wochenende!

Eure Hannah

No Comments

Post a Comment