Blumen auf meinem Tisch – März

Moin ihr Lieben,

jeden Freitag versuche ich uns mit frischen Blumen zu versorgen. Tatsächlich bin ich dabei heute etwas eskaliert, wie ihr in meinem Instagram-Feed sehen könnt (@zutischbeiblumenthals). Neben ein paar Frühblühern, habe ich wunderbare Ranunkeln im Topf, Pfirsich-Zweige und noch ein paar weiße und rosafarbene Tulpen bekommen. Unsere Wohnung gleicht einem Blumenladen. So wunderbar!

Hier möchte ich euch nun aber zwei Frühblüher zeigen, die ich bisher nicht auf dem Zettel hatte. Gesehen habe ich sie letztens im Vorbeilaufen in einem kleinen Blumenladen in Altona und heute habe ich sie nochmals entdeckt. Sie sind so zart und hübsch und mussten heute einfach mit, um den Frühling zu feiern.

Den weißen Märzenbecher oder auch Frühlingsknotenblume genannt und die dunkelrote wilde Tulpe habe ich ganz flott und schlicht in Weckgläser gesetzt. Zusammen mit einem alten Glas meiner Oma und einem Teelicht auf einem alten großen runden Käsebrett stehen sie nun hier auf unserem Tisch. Dazu habe ich ein Geschirrhandtuch als Tischläufer umfunktioniert. Welches ich von einer lieben Freundin zum Geburtstag bekommen habe – selbst bedruckt.

Wir starten nun ins Wochenende inmitten unseren Blumenmeeres. Ich bin gespannt, ob ihr die beiden Frühblüher schon kennt? Sie selbst schon im Garten, auf dem Balkon oder der Fensterbank gepflanzt habt?

Macht es euch schön!

Eure Hannah

 

2 Comments
  • Julia

    3. März 2017 at 18:44 Antworten

    Wie schön! Märzbecher kannte ich noch gar nicht. Die sind ja herrlich zart. Und die Idee mit den Weckgläsern finde ich super. Ich mag es irgendwie, dass man die Erde sieht. Das ist besonders frühlingshaft für mich.

    • Hannah

      4. März 2017 at 13:43 Antworten

      Jaaa ich mag das auch total gern 🙂 und so holt man sich den Frühling direkt auf den Tisch.

Post a Comment